Do not waste time to fight against things You cannot change!

ARCHIV

Hallo Freunde!

Für eurer Daumen halten und eure positiven Gedanken waehrend meiner Zeit in London moechte ich mich noch einmal sehr, sehr herzlich bedanken.

 

Wie könnte ich das besser tun als mit jenem Foto das den Schluss meines zweiten Matches im Team Bewerb gegen den Koreaner Kim Jin Sung zeigt (3:1 Sieg:  2, -8, 9, 7).  

 


Viele liebe Gruesse ganz besondere nach England

euer Egon

 

 

 

 

 

 

... und das schrieben die OÖ-Nachrichten ...

Link zum Original-Artikel ....

2012 Paralympic Games

Two days of play over in the ExCeL Exhibition Centre in the table tennis events at the London 2012 Paralympic Games; it is second place in the group for Austria’s Egon Kramminger.

He competed in Men’s Singles Class 3, in that category he is listed at no.9 on the World Ranking list; the seeded place he occupied in London.

Success came the way over Spain’s Miguel Rodriguez (11-9, 11-5, 11-6) but he suffered defeat at the hands of Germany’s Thomas Bruechle (11-7, 11-9, 12-10).

The results are as anticipated; Thomas Breuchle stands at no.5 on the global list, Miguel Rodriguez is at no.22

Medal hopes have faded; only the group winner progresses. 

German Tops Group
Thomas Bruechle duly finished in first place in the group; he overcame Miguel Rodriguez (11-5, 11-4, 10-12, 11-8).

However, simply being in London is a massive achievement for Egon Kramminger; eight weeks ago he broke his pelvis when he fell off his handcycle on his wedding anniversary!

I hope he wasn't trying to emulate Elvis Presley, Elvis the Pelvis.

Adversaries
Undaunted, the 64 year old who is the oldest table tennis player competing in the Paralympic Games was not to be denied the honour of competing in London; medals at World and European Championships, he is revelling in the atmosphere and his senior citizen status.

“Miguel always says to me, “hi, grandfather” when we meet”, smiled Egon Kramminger, Miguel being Miguel Rodriguez. “We have been playing against each other for 18 years now!"

Accident
A promising when 19 years old, a goalkeeper, the ambition was to be a professional footballer. Unfortunately driving he fell asleep momentarily at the wheel of his car; the resulting accident left him paralysed from the chest down. 

He spent eight years in hospital undergoing 150 operations; his legs were amputated, he has one kidney and no bladder.

Laid on Stomach to Learn
In rehabilitation he discovered table tennis, learning to play first by lying on his stomach; by 1992 he was able to compete from a wheelchair in tournaments and in 2000 he had qualified for the Paralympic Games in Sydney.

"I was always a sportsman," he said. "In all phases of my life the sun has shone; I would not change the slightest thing in my life.”

Postive
The positive attitude reflects the attitude of all the athletes in the table tennis in the ExCeL Arena; there is not a hint of self pity.

“I am well, I'm not ill, I am disabled. I have a great wife, lots of friends and I have a sport I love and where I am successful”, added Egon Kramminger. “So far I have no medal from the Paralympics but this is why I am still here, I want a medal, I will be in Rio too!"

See You in Rio de Janeiro
In 2016 he will be 68 years old and a fearsome competitor; make no mistake!

hallo freunde,

schade, dass ich meinen start hier in london nicht mit einer medaille krönen konnte, aber im spiel oder besser gesagt vor dem spiel gegen korea lief das eine oder andere nicht so wahnsinnig glatt, nich jetzt für micht, denn dass ich wieder einmal verloren habe gegen den stärkeren koreaner, ist zu akzeptieren, doch mein teampartner hatte  aus verschiedenen gründen, ein  grund davon war er selbst, leider nicht seinen besten tag und verlor beide spiele. hätte er in normalform gespielt, wäre es nach den einzelpartien 2:2 gestanden und im daraauffolgenden doppel hätten wir uns keine blöße gegeben, da im doppel meine servicestärke noch besser zum tragen kommt und manfred auch ein guter doppelspieler ist.

was mich aber dabei ärgert und besonders leid tut ist, dass meine frau veronika und meine nichte mit ihrem mann für 2 tage nach london gekommen ist um unser spiel gegen china im team zu sehen. auch unsere freunde, familie kottbauer, die in london leben, konnten nur unser spiel gegen korea sehen, nicht aber auch die partie gegen china. übrigens china ist olympiasieger im teambewerb geworden (Feng Panfeng ist ohne Satzverlust im einzel und teambewerb zweifacher  olympiasieger geworden, Deutschland 2. und frankreich 3. den vierten platz holten sich die sieger aus unserem teammatch: korea). wir haben dann aber alle vier, und das ist dann das positive dabei, mehr zeit miteinander gehabt. sie haben aber auch 2 stunden mit mir in der halle verbracht um den anderen österreichern (klasse 2, Ruep und Vevera) zuzusehen und gleichzeitig noch einige andere tolle spiele mit zu beobachten. 


abends haben wir dann gemeinsam im "AUSTRIA HAUS" am trinity square, suuuuper gut gegessen und gleichzeitig, während wir einen medailiengewinner(in) nach dem anderen gefeiert haben, den tollen blick auf den beleuchteten tower gegenüber genossen. 
da fällt mir ein, lieber Klaus (Huttary) wärst du bitte so freundlich und schickst mir ein bild das du in der tischtennishalle (von oben) gemacht hast...? mein sponsor, du weißt schon "der baufreund" hans reiter, möchte unbedingt ein foto wie gerade beschrieben... Du hast doch eines oder mehrere gemacht...? 

am kommenden montag sind wir bereits bei (sport)landesrat viktor sigl eingeladen, sofort nach unserer ankunft zu einem empfang ins hotel kolping zu kommen. angeblich wird es dort zu ehrungen kommen. ich hab schon fast alle ehrungen, also werde ich wohl nicht bei den geehrten sein. trotzdem werde ich wohl auch hinkommen und sollten sich irgendwelche  freunde oder familienmitglieder von mir auch zufällig am flughafen in hörsching oder in linz befinden dann bin ich sicher, dass sie auch gerne mit mir dorthinkommen wollen! 


wegen etwaiger parkprobleme in der stadt gibt es auch einen eigenen shuttle von der landessportschule (Gugl) zum hotel kolping.... 

so, vom letzten mail hab ich noch was zu beantworten: gerlinde möchte wissen was ein time - out im tischtennis ist. 


also jeder spieler (oder natürlich in der regel sein coach) hat die möglichkeit zu einem von ihm gewählten zeitpunkt während eines matches einmal eine unterbrechung des spieles (time-out)  von maximal einer minute zu fordern. der spieler/coach wird das aus taktischen gründen meißt dann machen wenn der gegner mehrere punkte hintereinander macht oder wenn er beim gegener etwas gesehen hat - eine besondere vorher unbesprochene stärke oder schwäche - das timeot dauert maximal eine minute aber nicht länger als jener spieler, der das timeout genommen hat, möchte. das ende signalisiert dieser spieler damit indem er wieder zum tisch zurück geht(fährt) und der schiedsrichter muß in diesem augenblick mit dem ruf: "TIME" den anderen spieler zu verstehen geben, dass das timeout zu ende ist. pro spiel kann jeder spieler ein timeout nehmen. im doppel gibt es natürlich auch nur ein timeout pro doppel mannschaft.

ich möchte mich bei allen daumen drückern und tt. interessierten für ihre positiven gedanken und wünsche ganz besonders bedanken. vielleicht könnt euch das vorstellen warum jeder gute, positive gedanke auch tatsächlicht hilft. wenn nicht dann möchte ich euch ersuchen sich vorzustellen in einer etwas schwierigen oder ungewöhnlichen situation zu sein und dann fällt euch ein ... zu hause oder sonst wo denken zwischen 60 und 90 freunde an euch, sie wünschen euch alles gute und SIE GLAUBEN AN EUCH, dass ihr der sache gewachsen seid und jetzt fällt es leichter, viel leichter auch selbst an sich zu glauben, die bevorstehende schwierige aufgabe bewältigen zu können. 
und so vielen vielen dank, ihr habt mir, egal zu welchem zeitpunkt ihr an mich gedacht habt, wenn ihr positiv gedacht habt, sehr geholfen!!!!!!!!


alles liebe und gute, vielleicht sehen wir uns ja auch bald wieder


euer egon

---------------------------------------------------------  

tischtennisweltverband der nichtbehinderten (ITTF) nimmt man notitz vom Oberösterreicher Egon Kramminger: ein langer artikel auf der frontpage (link homepage ITTF) zeigt einiges, aber frei nach karl farkas, schaun sie sich das an:
http://www.ittf.com/_front_page/ittf_full_story1.asp?ID=28995&Competition_ID=2085&

sonst gibts heute nichts, wir hatten einen freien tag, an dem jedoch wieder eine goldmedaille für österreich (im 400m lauf) gewonnen wurde.
morgen gehts los um 16.30h london zeit gegen KOrea. Ich hab keine ahnung wie aufgestellt wird aber ihr werdet das ja sehen beim life ticker. am abend, und darauf freue ich mich ganz besonders, kommen veronika, meine nichte michaela und ihr mann klaus für 2 tage nach london. das morgige spiel werden sie noch nichrt sehen aber, wenn wir gewinnen, und wir werden alles daran setzen, dann sehen sie das spiel gegen china. übrigens, jener chinese, den ich in bratislava 3:2 geschlagen habe wurde vorgestern olympiasieger....!

alles liebe 

euer egon

---------------------------------------------------------    

 

verloren! schade ...

... es hat nicht wirklich viel gefehlt. er hat sehr clever gespielt, mein service exzellent angenommen sodass ich maximal 5 bis 6 servicepunkte direkt gemacht habe im ganzen match. als ich versucht habe den ball im spiel zu halten konnte ich den einen od. anderen punkt machen doch sehr viele meiner angriffe konnte er parieren und wenn ich in einem ballwechsel mehrfach angreifen muss, dann verdreht es mich spätestens bei meinem 2. angriffsball so, dass ich nicht mehr zentral vor dem tisch stehe und dann rasch, auch aus schlechter position zum punkt kommen muss um nicht ausgespielt zu werden. 

auch bei den langen ballwechseln wo es mich nicht so sehr verdreht hat (er sitzt, aufgrund seiner tieferen lähmung und weil er ja auch beine hat, viel stabiler als ich) hatte er leider meistens das bessere ende für sich.

für euch, die ihr mir die daumen gehalten habt tut es mir leid aber glaubt mir ich hab mich voll reingehängt und in jedem augenblick an meine chance geglaubt. im ersten satz ist er gleich auf 4:1 davon und von da an spielte ich auch um vieles besser aber der vorsprung von drei punkten war zu viel. den grundstein für das 11:9 hatte er somit schon mit den wirklich guten ersten bällen gemacht. dabei wollte ich am anfang gleich ein paar punkte wegkommen, da er ja im ersten spiel gegen rodriguez sehr nervös gespielt hatte und seine nervosität für das eher knappe spiel verantwortlich gemacht hatte. 

schade war, doch darauf will ich meine niederlage nicht aufhängen, dass er im 1. satz mit einem glücksball den satz für sich entschieden hat und im 2. satz meine aufholjagt (hinterher rennen ist halt immer scheiße) bei 9:7 für ihn wieder mit einem glücksball (zuerst netzberührung und ich war da den ball zurückzu spielen doch dieser streifte auch noch hauchfein die seitenkante zum 10:7! der 11. punkt war dann ein sehr gutes service von ihm das mir ins netz fiel beim versuch es zu returnieren.

im 3. satz war es ähnlich, ich gebe ihm (weiß nicht mehr bei welchem stand) ein schnelles noppenservice das er gerade noch erwischt und mir unreturnierbar über die netzkante rollte... am ende habe ich einen tollen angriffsball gespielt den er sehr gut zurückbringt, ich hab gleich noch einmal die chance mit dem noppen anzugreifen, doch er erwischt den ball mit einem reflex und bringt ihn irgendwie in hohem bogen zurück. da der ball knapp hinter dem netz aufspringt und dann seitlich wegspringt hab ich keine gelegenheit ihn zu erwischen. 

bis zum letzten punkt hab ich noch daran geglaubt, dass ich ihn biegen kann doch es wollte nicht sein. 

na ja, morgen ist das finale in meiner klasse. Feng Panfeng (China) und Slatko Keszler (Serbien) stehen sich um 10.15 auf tisch eins gegenüber, für mich eine sensation. um den 3. platz spielen Florian Merrien (FRA) geg. den deutschen Schmidberger zur selben zeit.
jetzt werden wir am mittwoch geg Korea angreifen.  im direkten vergleich liegen manfred und ich in der teamwertung schon um einiges vorne, ich würde sagen 8 oder 9 siege zu 3 oder 4 verlorene begegnungen für und müsste es locker stehen in den letzten 12 jahren. aber jetzt haben sie einen jungenspieler dazu bekommen der gegen manfred schon 1 oder 2mal gewinnen konnte in den letzten 2 od 3 jahren und den ich erst einmal, in sheffield gespielt habe (klarer 3:0 sieg), er soll "zugelegt haben...! 

die koreaner wissen nicht welche 2 sie von ihren 3 zur wahl stehenden spielern spielen lassen sollen, ich hab mich mit meinem freund, den ich wegen seines unaussprechlichen namens immer nur "bruce lee" nenne, unterhalten und er hat mir erzählt, dass sie es noch nicht wissen. mir ist es eigentlich egal, ich fühle mich sehr gut und bin bei einem sieg, der uns china bescheren würde, auch wieder für Feng Panfeng bereit.

der termin für österreich gegen korea ist der 5. sept. um 16.30h doch bis dahin lesen wir uns ja noch!

das bringt mich auf die idee, dass ich eigendlich jetzt durchaus zeit hätte direkte fragen von euch an mich - zu beantworten. 

also, ab sofort: ihr könnt über gästebuch oder e-mail fragen - ich antworte!


liebe grüße nach hause
euer egon

Der erste Sieg ist gelungen!

Liebe Freunde, werte Presse,


also das erste match ist gewonnen!!!!!!!!! die schlauen unter euchhabe natürlich gemerkt, dass ich vergessen habe auf den zeitunterschied (eine stunde sind wir hinten) hinzuweisen, sorry!

aber damit das nicht noch einmal passiert der hinweis schon heute: ich spiele morgen (ist ja schon "heute") um 18.45h LONDONER ZEIT, das heißt 19.45h Österreich-zeit wieder auf tisch 1 gegen den auf nummer eins in der gruppe gesetzten deutschen thomas brüchle. 


dieser hatte heute morgen ebenfalls gegen den spanier gespielt und in einer teilweise sehr spannenden partie 3:1 gewonnen. thomas hätte sich nicht beschwerden dürfen, hätte er noch in den 5. satz gehen müssen, war er doch im 4. satz bereits mit 8:4 im rückstand ... aber daraus kann man keine schlüsse auf das match morgen zwischen uns machen ausser, dass ich von einem deutschen spion gehört habe, dass der deutsche sehr nervös gewesen sein soll in seinem 1. paralympics spiel!
ach ja, das muss ich euch n och erzählen: beim empfang der österr. sportler in der österr. botschaft, konnte ich mich ja sehr lange mit Leo Wallner (alle kennen ihn, wer nicht, zeigt auf) unterhalten. in diesem 1 1/2 stündigen gespräch hat er mir versproche zu meinem spiel zu kommen und heute, ich denke an nichts "böses" komme ich in die halle zum tisch nummer 1 sehe ich oben herrn wallner, bauer (ehem. behindertensportpräsident), herrn minister darabosch und seinen begleiter stehen und eifrig zu mir herunter winken, ich gebe zu, ich bin ein wenig "gewachsen". sie haben mich dann, sehr gut hörbar, angefeuert. mit fortdauer des matches bin ich immer besser ins spiel gegommen. im 2. satz war ich gleich einmal 1:4 hinten, doch ich habe konzentriert weitergespielt und bis zum sieg des satzes nur noch einen fehler gemacht, so dass ich 11:5 gewinnen konnte. ich werde gegen den deutschen mit noch etwas mehr an sicherheit spielen müssen und mein service sollte noch etwas genauer kommen dann habe ich gute chancen auf den sieg!

zum abschluss noch einen herzlichen dank für eure SMS und mail-gratulationen zum sieg! dir michaela (meine nichte) einen ganz besonderen dank. als ich deine worte las, mußte ich das gerade laufende interview unterbrechen, ich hatte freudentränen in den augen und konnte einen moment lang nicht weitersprechen, es war ein sehr glücklicher moment. gerlinde und gisi (2 ganz liebe ehemalige schulkolleginnen) haben dann diese glückssekunden gemeinsam mit veronika (meine frau) noch etwas verlängert...  aber was mach ich, wenn ich wirklich eine medaille gewinne? da werde ich wohl das ganze Excel (name der veranstaltungshalle) unter wasser setzen. auch über alle anderen glückwünsche habe ich mich besonders gefreut. 

überascht und besonders erfreut war ich, dass ich von meinem extrainer und coach erich gusner, der mich bei den paralympics in athen vortrefflich betreut hat (viertelfinale!!!) wieder etwas gehört habe, erich, gusti, wir müssen uns bald wieder einmal sehen, danke erich für deinen tipp, er ist mir sehr wertvoll!!!

Deine unterstützenden worte otschi bedeuten mir immer sehr viel, kommen sie doch nicht von einem menschen der mir mit nicht mit seinem schuldirektor-wissen kommt sondern von jemandem der schon sehr viele, noch wesentlich wichtigere kämpfe in seinem leben austragen musste und die meissten gewann!

so, aber jetzt muss ich schluss mache, es gäbe schon noch das eine oder andere zu erzählen, ihr wisst ja, wenn ich da einmal drin bin... doch es wird sich die zeit dazu finden! morgen kann ich endlich einmal ausschlafen und dann möchte ich noch eine kleinigkeit für meinen teampartner besorgen, er hat morgen geburtstag!

übrigens, manfred dollmann, so heisst er, hatte weniger glück, er ist leider, nach teilweise sehr gutem spiel, aus seiner gruppe ausgeschieden.

liebe grüsse nach st. valentin und eine gute nacht allen die mir gewogen waren und es noch weiter sind
euer egon

Hallo Freunde, werte Presse!


hallo freunde, werte presse,

ich weiß, es kommen manchmal die resultate nur sehr schleppend, wenn überhaupt hinaus, hier eine möglichkeit - zumindest im tischtennis früher informiert zu sein!

noch einmal was interessant ist, statistik:
http://stats.ipttc.org/head_to_heads/195?locale=en
hier kann man z.B. sehen an hand eines head to head vergleiches, dass ich 24 von 33 begegnungen mit rodriguez miguelbisher gewonnen habe. das kann man sich immer anschauen und dann über meine chancen rätseln...

und ganz toll hier, hab ich soeben gefunden: ein LIFE -TICKER. für die, die das nicht kennen: das ist eine Website auf der man zeitgleich mit den punkten hier in london erfahren kann wie es gerade steht!!!! es sind immer alle 8 begegnungen klareweise namentlich angeführt und sie sind vom ersten punkt an AKTUELL! also um 20h  (auch am freitag) untenstehenden link anklicken oder kopieren und schon hat man die andauernd aktualisierten ergebnisse!!!!!!!
http://www.ittf.com/competitions/test/matches_live_new_para.asp?Competition_ID=3

liebe grüße, viel spannung und positive ergebnisse
wünscht sich und euch

euer egon

 

 

 

 

Hallo, ich schon wieder!

In Kürze gehen heute mit der Eröffnungsfeier meine 4. Paralympics los. Ich habe unseren Headcoach ersucht nicht mit dabei sein zu müssen. Bei einem starken Regen mit orkanartigem Wind wurden mein Teampartner Manfred Dollmann und ich am Heimweg vom Bus nach dem Vormittagstraining binnen Sekunden nass bis auf die Haut.

In einem Hauseingang konnten wir für einige Minuten "Unterschlupf" finden um dann, als es etwas nachließ, im Eiltempo heim zu sausen. Damit haben wir beide für heute schon einmal genug Wasser abbekommen, wir wollen London nicht noch einmal eine Chance einräumen uns, anstatt um Medaillen zu kämpfen, ins Bett zu bringen. Es würde nämlich mit dem Regen und dem Wind auch gleich extrem kalt.

Außerdem beginnen wir morgen endlich mit den ersten Spielen und da kann man so eine Verkühlung, und sei sie noch so gering, überhaupt nicht brauchen!


Hier also nun die korrigierte Liste der Spiele des Einzel Bewerbes: 
30.08. 20:00 Uhr gegen Rodriguez
31.08. 18:40 Uhr gegen Brüchle

Als Optimist denke ich natürlich nur daran, dass ich als Sieger der Gruppe aufsteige und danach im Viertelfinale weiter - spiele - siege.

Nämlich am 01.09. um 12.30h und um 18.15h Semifinale!


Liebe Grüsse 
Egon


PS: ich hab ein Photo beigefügt auf dem ihr mich dieses Mail schreiben seht...

 

 

 

 

Spielplan

Den kompletten Spielplan können Sie mit Klick auf das Icon downloaden:

Auf nach London

Die Paralympic Games in London 2012 sind wohl eine der größten Herausforderungen für behinderte Sportler, aber zugleich das größte Erlebnis.

Nach Sydney, Athen und Peking ist Egon Kramminger auch diesmal wieder für Österreich am Start.

Hier werden lauf end Berichte von den Spielen erscheinen, wie auch Hinweise auf bevorstehende Spieltermine.

 

 

 

 

an helmut

-------- Original-Nachricht --------

Betreff: Österreich offiziell bei den Paralympics begrüßt

Datum: Mon, 27 Aug 2012 19:27:02 +0200

Von: OePC <office@oepc.at>

hallo heli, heute war begrüßung des österr. teams, super aufführung von fas einer stunde von einer sehr grossen aber jungen    schauspielgruppe die ordentlich was drauf hatten. vielleicht kannst du was für die website verwenden, aber urheber nicht vergessen!

lg egon

https://www.bizmail.at/shw.php?id_=rkrux6k88xnnk875xx7957k95nn885x6uk5r7nnrkr5rr7g&mail_sess=ij0tjvkievi1lbdepsfpsdfq2090080578

 

 

 

 

an Bcc: helmut - aus london

liebe freunde

wir sind gut in london angekommen und haben nach einigen schwierigkeiten alle unsere zimmer bezogen. da es mir nicht erlaubt ist negatives über die paralympics zu schreiben (es droht sonst sofortige disqualifikation) erkläre ich nicht welcher form die schwierigkeiten waren. was ich jedoch schon mache ist, meinem gefühl ausdruck zu verleihen, dass ich mich, nicht zuletzt durch dieses verbot, noch mehr eingeschränkt vorkomme als ich es mir durch meine zugehörigkeit bereits ohnehin vorkomme (... where about´s beim doping, totale copyright bei bildern. ich werde zwar versuchen einige bilder aus den spielen auf die homepage zu bringen doch das geht nur so lange, solange die Paralympics laufen ....) ich kann das alles nicht recht versten, es gibt wenige medien, die sich wirklich darum reißen von den sportlichen geschehnissen hier zu berichten und trotzdem verbot um verbot!

heute nachmittag haben wir bereits die auslosung(en) bekommen.

ich bin recht zufrieden: nummer 1 in der gruppe ist Thomas Brüchle (Deutschland er liegt 4 plätze vor mir, am 5. platz in der weltrangliste "WRL", seine Erfolge siehe erstes mail oder meine homepage: www.kramminger.com), dann ich und auf platz drei steht Miguel Rodriguez (Spanien).

 

1. BRÜCHLE THOMAS (GER)

2. KRAMMINGER EGON (AUT)

3. RODRIGUEZ MIGUEL (ESP)

 

mein erstes spiel ist, nicht wie ursprünglich gedacht und im ersten mail von mir geschrieben, gegen die nummer 1 der gruppe, sondern am 30.08. morgens um 9.00h spielt der deutsche gegen den spanier und am selben tag am abend (18.10h) spiele ich ebenfalls gegen Rodriguez. miguel und ich kennen uns schon sehr lange, er ist um etwas mehr als 20 jahre jünger als ich und begrüßt mich normaler weise mit "Hi Grandfather, how is Grandmother?"

erst am 31. am abend spiele ich dann gegen den deutschen das entscheidungsspiel um den aufstieg ins viertelfinale. es könnte vielleicht sein, dass der ARD oder der ZDF (je nach dem, wer an diesem tag  von den beiden überträgt), dass etwas von dieser partie direkt übetragen wird ....

der teambewerb wurde auch schon ausgelost:

Die auslosung UMFASST 7 TEAMS und sieht folgendermassen aus:

CHINA

FREILOS

 

ÖSTERREICH

KOREA

 

FRANKREICH

SPANIEN

 

ARGENTINIEN

DEUTSCHLAND

 

man sieht, ein sieg über korea (ich habe die nummer 2 und 3 in sheffield und bratislava geschlagen und gegen die nummer 1 erst einmal, und das vor zirlka 3 jahren verloren, mein teampartner Manfred Dollmann hat auch eine positive bilanz gegen die koreaner) würde uns ins semifinale bringen. danach.... wir werden sehen....!

 

liebe grüße aus london

euer egon

 

hier noch ein link zu einem, mir bisher unbekannten offiziellen profil meinerseits:

http://www.ittf.com/_front_page/ittf2.asp?category=biography_para

 

und hier könnt ihr euch auch noch einige infos "erlesen": http://www.ipttc.org/

 

 

 

 

Hallo Freunde,

In nicht mehr ganz 2 Wochen geht´s los nach London. 
Für die, die´s ganz genau wissen wollen, hier die Flugdaten: 



Die Eröffnungsfeier ist am 29.08. höchstwahrscheinlich ohne uns Tischtennisspieler, da wir am nächsten Tag die ersten Spiele haben. Ich spiele zwar erst am Abend doch werde ich, je nach Gegner meines Teampartners, mich mit ihm am Morgen (ca. 07.30h, er spielt um 09.00) einspielen. 


Da sind wir auch schon beim Wichtigsten: da ich Nummer 9 der Weltrangliste bin wird mein erstes Spiel gegen einen der Spieler sein die auf Platz 5-8 liegen. Die Spieler auf den Plätzen 9-13 werden zu diesen 4 Spielern hin gelost. Ich habe euch eine Excel-Datei angehängt wo ihr meine möglichen Gegner, samt kurzer Erfolgsbilanz, im Bild sehen könnt. Klickt ihr unten auf einen der "Reiter" die mit dem Tagesdatum versehen sind, kommt ihr zu den jeweiligen Tagen mit Spielzeiten, Erklärungen und Kommentaren.


Zum Schluss noch eine Bitte, solltet ihr irgendeinen Wunsch haben, was Bestimmtes wissen wollen, oder Erklärungen für irgendwas wünschen, ich bin gerne bereit euch, im Rahmen meiner Zeit, Rede und Antwort zu stehen.

Ach ja, was ja viele noch nicht wissen können: ab heute kann ich wieder fast 100%ig trainieren. Nach dem Beckenbruch, zugezogen am 30. Juni bei einem Sturz mit dem Handbike, musste ich mich sehr stark einschränken in der gesamten Vorbereitung, so dass mein Vorbereitungsprogramm, das genau eingeteilt war komplett "außer Kraft" gesetzt wurde.

 

Große Verunsicherung hat mich in diesen Tagen und Wochen begleitet und wich erst als ich vorige Woche zwei Stunden mit Angleitner Klaus (Bundesligaspieler) und Ende der Woche einen Tag mit Zhang Jie (ebenfalls Bundesligaspieler) trainieren konnte.

 

Etwas Aufholbedarf sehe ich jetzt noch beim Service, das noch öfter, mit maximaler Geschwindigkeit und maximaler Rotation präzise kommen soll. Es könnte DIE Überraschung in London werden da meine Gegner dieses Service nicht kennen! Aber ich hab ja noch eineinhalb Woche Zeit um das Maximum (schon wieder dieses Wort, aber es gefällt mir) herauszuholen!


Lasst mich noch zum Schluss auf meine neueste Errungenschaft hinweisen: www.kramminger.com ist seit Sonntag Abend in Betrieb genommen!

Euch allen noch recht liebe Grüße und vielen Dank im voraus für´s Daumen halten!

 

Egon

Demnächst Neues ...

... unter dieser Rubrik.

Es gibt auch "ein Leben nach London" und neue Ziele. Ich werde demnächst unter der dann neuen Seite "Aktuelles" berichten.

Euer Egon!